Wetter Online

Donnerstag, 20. April 2017

Katze

Falls das jemand verfolgt:


Gestern war ich mit Katze Zarah noch einmal beim Tierarzt, sie hatte immer wieder gewürgt letzte Woche, es kam aber nix. Da sie den Besuch dort hasst und das sehr deutlich zum Ausdruck bringt, musste sie für die Untersuchung schlafen gelegt werden.
Es wurde dann zuerst in den Hals geguckt, was da los war. Es hingen noch zwei unverdaute Grashalme in der Speiseröhre, die dann entfernt wurden. Zum Glück nur das und nichts schlimmeres. Um den betäubten Zustand gleich zu nutzen, wurden noch die Zähne sauber gemacht, Zahnstein entfernt und leider drei davon gezogen. Blut wurde untersucht, alles in Ordnung. Dann gab es noch ein Antibiotikum, da das Zahnfleisch etwas entzündet war und Schmerzmittel. Nachdem dann endlich die Betäubung nachließ und Zarah wieder einigermaßen fit war, konnte sie das erste Mal nach dem aufregenden Tag fressen. Das dauerte dann ungewohnt lang, aber nach solcher Zahnbehandlung darf man sich nicht wundern. Jedenfalls ist alles gut gelaufen und die Geldbörse viel leichter ;-) Immerhin wird die Dame bald 9 Jahre alt und die Katzeneltern sind froh gewesen.

1 Kommentar:

  1. Oh. Nicht schön. Aber man muss sich wundern, mit wie wenig Zähnen Katzen auskommen. Gute Besserung!

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen